Al Zanabili

Unterricht in klassischem Schlagzeug bei Jochen Brenner (kl. Trommel, Pauke), später in Jazzschlagzeug bei Allen Blairman, Keith Copeland, Meinhard "Obi" Jenne, Michael Küttner und Janusz Stefanski. Meisterkurs mit dem angesehenen New Yorker Jazzschlagzeuger John Riley. Klavierunterricht bei dem Jazzpianisten Michael Quast und Jazzharmonielehre bei Tom van der Geld an der Musikhochschule Mannheim. 1991-98 Schlagzeuger und Pauker des Collegium Musicum Heidelberg. Konzerttourneen durch Italien und Spanien.

Konzerte mit unterschiedlichen Jazz-Formationen u.a. mit Markus Bodenseh, Roland Döringer, Valenthin Engel, Christian Maurer, Peggy Obersiebrasse, Dan Oriley, Michael Sorg, Astrid Tischmeyer, Uli Wagner, Thomas Wind u.v.a.

Neben seiner Tätigkeit als Musiker und Lehrer hat sich Al Zanabili mit ethnologischen Aspekten der Musik Afrikas an der Universität Mainz beschäftigt und Sendebeiträge für die Weltmusikredaktionen des hr2, der Deutschen Welle und Radio Dreyeckland verfaßt.